Kérastase Nutritive Nectar Thermique Glacage Thermo-Seal

…was für ein Name :D

Nichtsdestotrotz möchte ich Euch heute den oben besagten Haarbalsam von Kerastase vorstellen. Bereits seit Juni begleitet mich das Produkt regelmäßig in meiner Haarpflege. Gekauft hatte ich es um meine damals frisch blondierten Spitzen und Haarlängen (Balayage) vor Schädigungen und Spliss durch Föhnhitze zu schützen.

Kerastase verspricht ultimative Geschmeidigkeit, Schutz und intensiven Glanz für trockenes Haar. Die Föhnpflege soll die Haare vor dem Austrocknen schützen und Kämmen + Stylen erleichtern. Außerdem soll die Haaroberfläche geglättet und vor Frizz geschützt werden. Für ein geschmeidigeres Haargefühl, mehr Glanzgebung und Oberflächenglättung.

Die Tube enthält 150ml und ist für stolze 27,99€ z.B. bei Douglas erhältlich.




Zu den Inhaltsstoffen kann ich leider nicht mehr sehr viel sagen, da diese leider nur auf dem Umkarton standen und nicht auf der Tube selbst. Ich bin aber fest davon überzeugt, dass Silikone enthalten sein werden. Ansonsten schreibt Kerastase auf seiner Homepage folgendes dazu:

“Technologie der Kerastase Nutritive Nectar Thermique
  • Glaçage Thermo-Versiegelung: macht das Haar geschmeidig und gibt Glanz, erleichtert das Styling
  • Iris Royal + Gluco-Active: Kombination essentieller Nährstoffe, Kohlenhydrate, Proteine und Lipide - für gesundes, geschmeidiges und glänzendes Haar.
  • Xylose: aktiver Inhaltsstoff, bekannt für seine hitzeschützende Wirkung “
  •  
Anwendung

Eine haselnussgroße Menge in das handtuchtrockene Haar auftragen und in die Spitzen und Haarlängen einarbeiten. Nicht ausspülen. Anschließend wie gewohnt kämmen und föhnen.




Ich bin etwas zwiegespalten was meine Meinung zu diesem Produkt betrifft. Es pflegt die Haare tatsächlich intensiv und lässt sie gesund und geschmeidig aussehen. Allerdings muss man gut aufpassen, dass man es tatsächlich nur in die Spitzen einmassiert und sparsam dosiert, ansonsten sehen die Haare schnell fettig aus. Dem stark-parfümierten Geruch des Balsams kann ich nichts abgewinnen, er bleibt sehr lange in den Haaren und übertönt teilweise sogar mein Parfüm. Das Produkt ist sehr ergiebig – man hat also lange etwas von seiner kleinen Investition.

Ich weiß also nicht so recht ob ichs nun gut finden soll und würde es mir angesichts des hohen Preises nicht nachkaufen. Ich denke da gibt es ähnliche Produkte, die günstiger sind.

Kennt Ihr das Produkt? Was haltet Ihr allgemein zu “Highend-Haarpflege”? Glaubt Ihr an den großen Unterschied zwischen Frisörprodukten und Drogerie?

Liebe Grüße

ClaudiSignaturBlogger

Kommentare

  1. Klingt eigentlich ganz vielversprechend, aber das Problem mit fettigen Haaren kenne ich leider nur zu gut. Da meint man es gut, will den Haaren eine extra Portion Pflege gönnen und dann danken sie es mit einem speckigen Ansatz.. Allerdings muss ich sagen, dass ich schon einen großen Unterschied zwischen Friseur Produkten und Drogerie Produkten feststellen kann, vielleicht solltest du einfach mal andere Marken testen, zum Beispiel Sexy Hair oder Newsha.

    Liebste Grüße
    Lara - shelooves -

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe diese Creme auch und ich liebe sie. Ich habe wenige und sehr feine Haare und kann das Problem der Überdosierung nicht ganz nachvollziehen - aber ich nehme auch wirklich grundsetzlich recht wenig. Mit einer Haselnuss wäre mir das viel zu viel. Ich liebe diese Creme und nach aktuellem Stand würde ich nciht mehr auf sie verzichten.

    Sie pflegt undfassbar gut, macht die Haare ultra weich und ist meiner Meinung nach jeden Cent wert.

    Liebe Grüße, Ella
    www.ellaloves.de

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare. ♥

Achtet beim Verfassen bitte auf Sachlichkeit. Beleidigende Kommentare werden gelöscht. Ebenso behalte ich es mir vor Kommentare zu löschen, die Verlinkungen ohne Bezug auf meinen Post enthalten.
Vielen Dank :*